Archiv der Kategorie: Aachen

Geocaching – T5 – GC1RTXG Aufm Knopp

Geocaching - T5 - GC1RTXG Aufm Knopp 1 Nun war es wieder soweit. Wir haben uns mit Freunden nach der Arbeit verabredet um diesen Cache in luftigen Baumhöhen zu "heben". Gina-NRW, JeMaCu und Kolja waren dabei und als Team wollten wir das Ganze angehen.
Nach Feierabend sind wir also bei tollem Sonnenschein los gezogen, unsere ganze Ausrüstung auf den Rücken verteilt. Den Baum kennen wir ja noch, denn wir waren schon mal hier… nur zum gucken. Heute werden Nägel mit Köpfen gemacht!

Als wir am Baum ankamen war nicht nur das Wetter gut, auch die Laune. Wir fackeln auch gar nicht lange und beginnen sofort die Ausrüstung anzulegen, den Baum zu verkabeln und die Pilotschnur zu werfen. Snoopy streunert mittendrin rum und findet besonders das Pilotschnur werfen spannend, denn am Ende ist ein Stöckchen befestigt.

Nebenbei ein Vermerk für die to do Liste: Schleuder bauen!

Geocaching - T5 - GC1RTXG Aufm Knopp 4 Dank der zahlreichen, dicken Äste war der erste Wurf ganz ordentlich gelungen, sodass das Seil auch schnell weit oben ist. Ich bin dann ähnlich schnell hinterher und finde auch gut Stand an einer Astgabelung um das zweite Seil zu installieren, die Anderen wollen ja auch gerne mit rauf. Soweit zunächst der Plan. Hätten wir vorher mal besser den Baum angeschaut, denn selbst von meinem derzeitigen Stand kann ich das Final nicht sehen. Marcel kraxelt also das neue Seil rauf und kommt eine ganze Ecke weiter als ich es gekommen bin. Aber auch von seiner Position aus ist der Kamerad da oben noch nicht zu sehen. Er orientiert sich sich an einem Ast und versucht das Seil dorthin zu installieren, als der Schrei von oben kommt: “da isser!” Mensch, hätten wir vorher schon mal von der benachbarten Wiese geschaut, dann hätten wir den blauen Scheißer eher gesehen und hätten wesentlich einfacher das Seil auf den Baum bekommen!

Geocaching - T5 - GC1RTXG Aufm Knopp 3 Nun, da Marcel ja schon an einer guten Ausgangsposition befindet kramt er das Seil ein bisschen, sodass  wir alle schnell rauf zum Cache kommen konnten. Nach einander gehe erst ich, dann Gina, dann Kolja rauf und genießen den mittlerweile fortgeschrittenen Sonnenuntergang. Gina hat ja nun auch schon genügend Bäume erklommen, da ist sie wie eine Katze das Seil rauf um zu loggen. Als Kolja runter kommt, ist es beinahe schon dunkel und auch Marcel muss sich sputen!

Geocaching - T5 - GC1RTXG Aufm Knopp 5 Als wir am Boden unseren Kram zusammen packen ist es dann dunkel, aber wir gehen gut zufrieden zum Auto und können sogar noch den hellen Vollmond genießen.

 

 

 

Am Ende ein toller Cache!

 

Gina aufm Knopp
Getaggt mit , , , , ,

September Special 2010

September Special 1 Vergangenes Wochenende war es wieder soweit, das Aachener September Special lockte mit zahlreichen, kostenlosen Musik Events die Menschen in die Kaiserstadt. 4 Tage voller musikalischer Vielfalt und guter Stimmung umgaben den altehrwürdigen Dom und das Aachener Rathaus.

Bühnen am Markt, auf dem Hof, dem Katschhof und dem Münsterplatz ziehen zahllose Besucher aus der Euregio an, aber auch Musikfreunde von weiter kommen gerne in unsere Kaiserstadt. Es gibt neben der Musik aber noch mehr, denn Bierbuden, Wurststände und Pommesbuden sorgen für das leibliche Wohl. Auf dem Katschhof findet man wie alle Jahr wieder das legendäre Riesenrad, welches am Abend hell erleuchtet ist und zusätzlich für die entsprechende Stimmung sorgt.

September Special 2 Wie in den Jahren zuvor können wir uns über das Wetter nicht beklagen. Es war weitest gehend trocken und oft genug schien auch die Sonne.

Getaggt mit , ,

Schwarzwälder Kirschtorte

Schwarzwälder Kirschtorte Am vergangenen Sonntag hatte ein lieber Kollege Geburtstag und so kam es, das er mit Kuchen zur Arbeit kam. Die Donauwelle und der Maulwurfkuchen mit Erdbeeren waren schnell verschlungen, obwohl wir auf Grund der Urlaubszeit stark dezimiert sind.
Was uns dann alle sehr überraschte war, dass Azubi-Kollege Max in seinem Urlaub zu uns kam und eine selbst gemachte Schwarzwälder Kirschtorte bei sich hatte! Sagenhaft, die war nicht nur super lecker, damit kann jeder von uns den Kalorien Verbrauch der kommenden Woche decken!

Sieht also nicht nur lecker aus, schmeckt auch seeeeeehr gut!

Getaggt mit ,

Ein perfekter Cocktail

Perfekter Cocktail Gerade im Sommer ist es DAS Getränk was ich mir gerne gönne, der Cocktail! Ob nun Mai Thai oder Mojito für mich oder ein Ladykiller für die Damen.

Der Ladykiller macht seinem Namen alle Ehre, 2 Stück davon und meine Begleitung ist gut angeschickert, nach dem dritten Cocktail ist dann ganz viel Lachen und albern sein angesagt. Vier Stück zu trinken haben wir bis heute noch nicht ausprobiert 😉
Und das Beste: Im Tijuana ist bis 21 Uhr Happy Hour, das bedeutet große Cocktails zum halben Preis, dafür gibt´s
doppelt gute Laune.

3 cl     Gin
1.5 cl     Cointreau
6 cl     Maracujasaft
6 cl     Ananassaft
1.5 cl     Apricot Brandy

Getaggt mit , , , , ,

Geocaching – T5 – GC1XNR9 Kraftprobe

Der Tag beginnt, es regnet. Mittlerweile ist es Mittag, es schüttet. Am Nachmittag klart es etwas auf, dann regnet´s. Zum Feierabend dann trocknet es etwas ab und so entscheiden Gina, Marcel und ich uns diesen T5 noch einmal an zu gehen. Vor 3-4 Wochen waren wir schon einmal hier, allerdings nicht gut genug vorbereitet und mußten unverrichteter Dinge wieder abziehen. So sollte es diesmal nicht kommen.

Wir Parken die Autos, diesmal nicht im Staub, jetzt ist es Matsch 😀 und stiefeln aufmunitioniert zur Kletterwand. Diese befindet sich in Belgien unweit der Grenze und wird vom DAV, dem Deutschen Alpenverein betrieben und sieht einfach wunderbar aus! Nun war es also soweit, wir packen das ganze Geraffel aus, Seil, Klettergurt, Expressen, Grigri, und und und…

Geocaching - T5 - GC1XNR9 Kraftprobe_1 Ich beginne mit dem Spaß und zunächst gestaltet sich der Aufstieg als gar nicht so einfach! Der Fels ist nass, glatt und schmierig. Da ich noch keine Kletterschuhe habe, versuche ich mich mit meinen Sneakers die Wand rauf zu hangeln und rutsche ständig ab. Das tut nicht nur weh, das raubt auch Kraft. Ca. 2m vorm Cache, den ich bis dahin nicht einmal sehen kann geht es für mich nicht mehr weiter und wir entscheiden uns für eine Art Umweg. Blöd so kurz vorm Ziel umzudrehen, aber ich kann den Cache weder sehen, geschweige denn greifen. Eine benachbarte Route erscheint mir leichter und so lässt mich Marcel wieder runter.

Der vermeintliche Umweg erweist sich als Glücksgriff. Es ist nicht ganz so rutschig hier und auch der Vorstieg lässt sich ganz gut bewältigen. Von hier aus gehe ich Richtung Cachelocation, befestige eine Express Schelle und Marcel lässt mich zum Cache runter… Prima, DA ISSER!!

Ich werfe den PETling runter und das Loggen findet unten statt.

Jetzt ist Marcel an der Reihe. Das was ich runter gelassen wurde klettert er wieder rauf. Das ist immer noch alles andere als einfach, auch wenn es kein Vorstieg mehr ist. Die Wand ist nach wie vor rutschig und so dauert es etwas länger als es Marcel lieb ist. Aber nach wenigen Minuten ist er am oberen Ende der Wand angekommen und versteckt den Cache wieder an seinem angestammten Platz. Recht so! Bis heute war Gina leider kein Premium Member, was bedeutet, das sie den Cache leider nicht loggen kann. Noch nicht. Oben war sie ja, aber wir kommen wieder…

 

Ich in der Wand:Geocaching - T5 - GC1XNR9 Kraftprobe_2

 

Gina in der Wand:

Geocaching - T5 - GC1XNR9 Kraftprobe_4

Marcel in der Cachnähe:Geocaching - T5 - GC1XNR9 Kraftprobe_3 

Nach erfolgreichem Loggen sind wir gut zufrieden mit uns und so klettern Gina, Marcel und ich noch abwechselnd einige der Routen bis wir hungrig wieder abziehen… mit einem T5 mehr auf der Liste :-)))

Getaggt mit , , , , , , ,

Frau Meier tut´s schon wieder

Frau Meier tuts schon wieder

Nachdem die Nachbarn zuerst nur die bunten Schlüpper im Keller aufhingen, war bei schönem Wetter nun die Doppelripp Koch-Unterwäsche dran. Was für ein Anblick! Schön in Reih und Glied hängen die Erotik-Stopper im Wind und verbreiten Schrecken und Grauen. Heute Nacht werde ich nicht ruhig schlafen können!

 

Danke Frau Meier und ihr sein Mann